Startseite
home
 
Mitarbeiter
staff
 
Aktuelles / Stellen
news / jobs
 
Lehre
teaching
 
Forschung
research
 
Projekte
projects
 
Kontakt
contact
 
Impressum
imprint
 
Internes
internal

Mitarbeiter > Dopatka

Dipl-Inf. Frank Dopatka M. Sc.

 

Persönliche Informationen

Mail:
Geburtsdatum: 31.Januar 1978
Berühmte Zitate...  
Gesellschaftsformen...  

Publikationen

Werdegang

03/2004: D2-Diplom [Dipl.-Inform. der Angewandten Informatik, Anwendungsfach Medienwissenschaften] der Universität Siegen durch Zusatzleistungen
11/2003: Master-Thesis [M. Sc. in Media Informatics] an der University of Applied Sciences Cologne mit dem Thema Konzeption und Realisierung eines Mitarbeiter-Portals mit Arbeitszeiterfassung und dezentralem Datenbankabgleich in Kooperation mit der FERCHAU Engineering GmbH
07/2002: Diplomarbeit [Dipl.-Inform. (FH) der Technischen Informatik] an der FH Köln, Abt. Gummersbach mit dem Thema Konzeption und Realisierung eines Online-Praktikums sowie der Basis eines Internet-Portals für das TDI-Labor
06/1997: Abitur am Wüllenweber-Gymnasium in Bergneustadt in den Fächern Mathematik, Physik, Englisch und Geschichte

Berufserfahrung

seit 2007: Freiberuflicher Dozent bei der Gesellschaft für Unternehmensberatung (GFU Cyrus AG) in Köln-Deutz. Themengebiete sind unter anderem:
seit 2006: Freiberuflicher Dozent bei der Network Training and Consulting GmbH (NT+C) in Siegen.
seit 2006: Dozent bei der Volkshochschule Gummersbach. Die aktuellen Veranstaltungen können hier... eingesehen werden.
seit 06/2004: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fachgruppe Betriebssysteme und verteilte Systeme an der Universität Siegen; geplante Dissertation in der Thematik der Algorithmen zur Optimierung der Verkehrsbeziehungen in switched realtime-Netzen
09/2003 bis 05/2004: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fachgruppe für Didaktik der Informatik und E-Learning an der Universität Siegen
11/2002 bis 11/2003: Realisierung des Logins und der Tätigkeitsnachweise im Rahmen eines Internet-Portals für die FERCHAU Engineering GmbH
08/2002 bis 09/2002: Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Elektrotechnik; Aufgaben im Bereich der Socket-Programmierung unter ANSI-C
seit 11/2001: Gewerbeschein für die Bereiche Einzelhandel mit Hardware und Software, Hardwareberatung und Softwareentwicklung; nähere Informationen unter der Homepage FD-Systeme.com
09/2001 bis 07/2002: Werksstudent im Projekt Control-Net des Fachbereiches Elektrotechnik; Konzeption und Realisierung einer Zugangs-Administration mit Benutzerverwaltung unter HTML, JavaScript, PHP und SQL

Forschungsthematik:
Nutzung von Ethernet für Realzeitaufgaben in der Automatisierungstechnik

Von Seiten der Industrie besteht ein großes Interesse, den etablierten Standard "Ethernet" auch im Bereich der Automatisierungstechnik einzusetzen. Wegen der zu erfüllenden Realzeit-Anforderungen müssen dabei Kollisionen vollständig vermieden werden. Dies wird durch einen geeigneten "Kommunikations-Fahrplan" (Schedule) erreicht, an den sich alle Teilnehmer halten müssen.
Viele bisherigen Ansätze (z.B.: Ethernet Powerlink oder EtherCAT) erlauben dabei zu einem Zeitpunkt im gesamten Netz nur eine einzige Kommunikation, sie nutzen also nicht aus, daß bei Vernetzung mit Switches auch mehrere, unabhängige Kommunikationen parallel durchgeführt werden können. Siemens verfolgt bereits mit Profinet einen solchen Ansatz.
Das Ziel der Arbeiten in der Fachgruppe ist es, optimale Schedules zu finden, die bei einer Switch-basierten Vernetzung soweit möglich gleichzeitige Kommunikationen zuläßt, wobei vorgegebene Realzeitbedingungen als eine Art von QoS (Quality of Service) eingehalten werden. Daneben soll auch eine (zentrale oder verteilte) Steuerung realisiert werden, die den ermittelten Schedule während des Betriebs durchsetzt.

erstes Material zur Forschungsthematik


 
2004, Universität Siegen, FB12 - Elektrotechnik und Informatik, Fachgruppe für Betriebssysteme und verteilte Systeme
URL: http://www.bs.informatik.uni-siegen.de/, Stand: 11.04.2016